Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

DGUV Information 213-733: Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (EGU) nach der Gefahrstoffverordnung - Quecksilberexpositionen bei der Demontage von Flachbildschirmen

Aus dem Inhalt: Quecksilber ist beim Flachbildschirmrecycling der wesentliche Gefahrstoff, der zu einer Exposition der Beschäftigten führen kann. Intakte Leuchtmittel verursachen keine Quecksilberemissionen. Zerbrochene Leuchtstoffröhrchen hingegen sind eine Emissionsquelle.

Bestellnummer:

213-733

Themen:

Gefahrstoffe, Gefährdungsbeurteilung

Medienart:

DGUV Informationen

Branchen:

Elektrotechnische Industrie, Elektrische Klein- und Großgeräte sowie elektromedizinische Geräte

Zielgruppen:

Betriebs-/Personalräte, Unternehmerinnen und Unternehmer

Versicherte Unternehmen:
0 Freiexemplare, jedes weitere Exemplar 0,00 €

Andere Besteller:
1,80 € zzgl. 3,50 € Versandkosten

sofort lieferbar