Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Betriebsanweisungen Schuhherstellung, -reparatur, Textilveredlung

Arbeiten an Ausputzmaschinen, Bedienen der Absatz- und Sohlenpresse, Bedienen von Maschinen in der Stepperei, Buchenholzstaub, Color-Spray, Gefahrstoffbezeichnung B-Komponente, Gummilösung, Halogenierungsmittel, Harze, Schäume, Spachtel, Füllmasse und Härter, Kleben mit PUR-Hotmelt, Lösemittelhaltige Reinigungs-, Ausputz-, Färbe- und Politurflüssigkeit, Lösemittelhaltiger Klebstoff auf Polychloropren-Basis, Polyurethan-Klebstoff, Polyurethan-Vorstrich, Reiniger und Verdünner auf Acetonbasis, Schuh- und Orthopädieschuhmacher, Toluchaltiger Lösemittel-Klebstoff, Umgang mit Schuhmachermessern, Bedienen der Karrenbalkenstanze, Bedienen der Schärfmaschine.

Bestellnummer:

BZ011

Themen:

Betriebsanweisungen, Gefährdungsbeurteilung, Gefahrstoffe, Maschinen und Anlagen, Unterweisung

Medienart:

Download Medien

Branchen:

Schuhherstellung und -reparatur, Textil und Mode, Textilveredlung

Zielgruppen:

Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Führungskräfte

Diesen Artikel können Sie nicht bestellen, sondern nur herunterladen.


Weitere Informationen

Inhalt/Themen:

  • Toluolhaltiger Lösemittel-Klebstoff (B052)
  • Lösungsmittelhaltiger Klebstoff auf Polychloropren-Basis, toluolfrei (B064)
  • Reiniger und Verdünner auf Acetonbasis (B067)
  • Schu- und Orthopädieschuhmacher (B070)
  • Halogenierungsmittel (B071)
  • Gummilösung (B076)
  • Polyurethan-Klebstoff (B077)
  • Buchenholzstaub (B078)
  • Color-Spray (versch. Farben) (B079)
  • Lösemittelhaltige Reinigungs-, Ausputz-, Färbe- und Politurflüssigkeit (B080)
  • Polyurethan-Vorstrich (B081)
  • Harze, Schäume, Spachtel, Füllmasse und Härter (B092)
  • Gefahrstoffbezeichnung B-Komponente (B110)
  • PUR-Hotmelt (B116)
  • Arbeiten an Ausputzmaschinen (B125)
  • Bedienen von Maschinen in der Stepperei (B127)
  • Umgang mit Schuhmachermesser (B144)
  • Bedienen der Absatz- und Sohlenpresse (B145)
  • Bedienen der Karrenbalkenstanze (B208) 
  • Bedienen der Schärfmaschine (B209)

Diese Betriebsanweisungen sind Muster-Betriebsanweisungen; sie können nicht alle speziellen Gegebenheiten der Arbeitsplätze berücksichtigen, an denen sie eingesetzt werden sollen. Sie müssen daher vor ihrem Einsatz von der Unternehmensleitung oder von ihr beauftragten Personen an die konkreten Erfordernisse angepasst werden. Betriebsanweisungen sind ein wichtiges Element der Unterweisung, um auf das sicherheitsgerechte Verhalten der Beschäftigten einzuwirken.